Sprachenlernen
mit der PDL-Methode

Persönlich-Direkt-Lebendig

Die PDL-Methode ist eine ganzheitliche, erlebnisorientierte Methode um Sprachen effektiver und einfacher zu lernen.

Durch ihre Techniken und Verfahren ermöglicht sie im Sprachkurs von Anfang an den Einstieg in die Kommunikation und fördert das freie und spontane Sprechen in der fremden Sprache.

Die Methode bietet ein stimmig strukturiertes Konzept für AnfängerInnen und Fortgeschrittene. Sie werden individuell in Ihrem Lernprozess begleitet. Sie trauen sich in einer entspannten Atmosphäre frei und spontan zu kommunizieren.

Das Spannende an der PDL-Methode

Mit der PDL-Methode lernen Sie Sprachen durch Begegnung: Die Fremdsprache wird Mittel zur authentischen Kommunikation mit den anderen Teilnehmern der Gruppe.

Diese Sprachlernmethode spricht den Menschen in seiner Ganzheit an: Körper, Gefühl und Intellekt. Dieser Ansatz hilft, schneller zu lernen, Freude an der Sprache zu haben und das Neue viel besser zu behalten.

Das Spannende an der PDL-Methode

Mit der PDL-Methode lernen Sie Sprachen durch Begegnung: Die Fremdsprache wird Mittel zur authentischen Kommunikation mit den anderen Teilnehmern der Gruppe.

Diese Sprachlernmethode spricht den Menschen in seiner Ganzheit an: Körper, Gefühl und Intellekt. Dieser Ansatz hilft, schneller zu lernen, Freude an der Sprache zu haben und das Neue viel besser zu behalten.

So wird Ihr Sprachkurs nie langweilig

Die Vielfalt der Übungen macht den Unterricht spannend und locker und sorgt für Abwechslung.

Wir arbeiten mit ansprechenden Situationen, Texten oder Bildern, sowohl im Sitzen als auch in Bewegung. Die Interaktion und die Kommunikation stehen im Vordergrund. Sie werden dabei ganz individuell unterstützt.

Tauchen Sie ein in diese persönliche, direkte und lebendige Art des Sprachenlernens!

So wird Ihr Sprachkurs nie langweilig

Die Vielfalt der Übungen macht den Unterricht spannend und locker und sorgt für Abwechslung.

Wir arbeiten mit ansprechenden Situationen, Texten oder Bildern, sowohl im Sitzen als auch in Bewegung. Die Interaktion und die Kommunikation stehen im Vordergrund. Sie werden dabei ganz individuell unterstützt.

Tauchen Sie ein in diese persönliche, direkte und lebendige Art des Sprachenlernens!

Was unterscheidet die PDL-Methode von anderen Sprachlernmethoden?

Sie erleben Sprache, anstatt sie vorwiegend zu lernen. Sie haben im Kurs von Anfang an die Möglichkeit, Ihre eigenen Gedanken in der Fremdsprache auszudrücken.

Durch gezielte Übungen für Rhythmus und Melodie der Sprache lernen Sie die Aussprache schneller und effektiver; die Techniken umfassen u.a. die verbotonale Methode. Sie entwickeln wertvolle Fähigkeiten und Haltungen, die Ihnen das Erwerben der Fremdsprache erleichtern: Kreativität, Spontanität, Intuition, Beobachtungsgabe, aktives Zuhören, Konzentration und Gelassenheit. Die erworbene Spontanität kann auch für andere Kontexte hilfreich sein.

Im Schutz der Gruppe erhalten Sie eine wichtige und wertvolle Hilfe für das hemmungslose Ausprobieren der Sprache. Dabei folgen Sie immer Ihrem persönlichen Tempo.

Was unterscheidet die PDL-Methode von anderen Sprachlernmethoden?

Sie erleben Sprache, anstatt sie vorwiegend zu lernen. Sie haben im Kurs von Anfang an die Möglichkeit, Ihre eigenen Gedanken in der Fremdsprache auszudrücken.

Durch gezielte Übungen für Rhythmus und Melodie der Sprache lernen Sie die Aussprache schneller und effektiver; die Techniken umfassen u.a. die verbotonale Methode. Sie entwickeln wertvolle Fähigkeiten und Haltungen, die Ihnen das Erwerben der Fremdsprache erleichtern: Kreativität, Spontanität, Intuition, Beobachtungsgabe, aktives Zuhören, Konzentration und Gelassenheit. Die erworbene Spontanität kann auch für andere Kontexte hilfreich sein.

Im Schutz der Gruppe erhalten Sie eine wichtige und wertvolle Hilfe für das hemmungslose Ausprobieren der Sprache. Dabei folgen Sie immer Ihrem persönlichen Tempo.

Für wen eignet sich die PDL-Methode?

Die PDL wird für Gruppen- und Einzelunterricht in den verschiedensten Kontexten eingesetzt: in der Erwachsenenbildung im Privat- und Firmenbereich, für Kinder und Jugendliche, für Integrations- und Inklusionskurse.

Sie wird aber auch mit Erfolg als Vorbereitung auf Prüfungen im Schulbereich und auf die Erlangung offizieller Sprachzertifikate eingesetzt. Nicht zuletzt eignet sich diese Sprachlernmethode für den gezielten Aufbau kommunikativer Kompetenzen, z.B. als Vorbereitung für Bewerbungsgespräche oder Kundengespräche in der Fremdsprache.

Für wen eignet sich die PDL-Methode?

Die PDL wird für Gruppen- und Einzelunterricht in den verschiedensten Kontexten eingesetzt: in der Erwachsenenbildung im Privat- und Firmenbereich, für Kinder und Jugendliche, für Integrations- und Inklusionskurse. 

Sie wird aber auch mit Erfolg als Vorbereitung auf Prüfungen im Schulbereich und auf die Erlangung offizieller Sprachzertifikate eingesetzt. Nicht zuletzt eignet sich diese Sprachlernmethode für den gezielten Aufbau kommunikativer Kompetenzen, z.B. als Vorbereitung für Bewerbungsgespräche oder Kundengespräche in der Fremdsprache.

Wie ist diese Methode entstanden?

Die PDL wurde 1977 von Dr. Bernard und Marie Dufeu konzipiert und wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Ziel war es, einen pädagogischen Ansatz zu entwickeln, der konsequent teilnehmer- und gruppenorientiert ist. Eine Methode, die gezielt die sprachlichen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen berücksichtigt und die freie, spontane und angstfreie Ausdrucksmöglichkeit in der Fremdsprache fördert. Verfahren aus dem Psychodrama von J. L. Moreno und Prinzipien der Dramaturgie sind wichtige Grundlagen der PDL, die für den Sprachunterricht angepasst wurden.

Auf der Seite der Gründer Dr. Bernard und Marie Dufeu finden Sie ausführliche Informationen über die Methode:

http://www.psychodramaturgie.de

Wie ist diese Methode entstanden?

Die PDL wurde 1977 von Dr. Bernard und Marie Dufeu konzipiert und wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Ziel war es, einen pädagogischen Ansatz zu entwickeln, der konsequent teilnehmer- und gruppenorientiert ist. Eine Methode, die gezielt die sprachlichen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen berücksichtigt und die freie, spontane und angstfreie Ausdrucksmöglichkeit in der Fremdsprache fördert. Verfahren aus dem Psychodrama von J. L. Moreno und Prinzipien der Dramaturgie sind wichtige Grundlagen der PDL, die für den Sprachunterricht angepasst wurden.

Auf der Seite der Gründer Dr. Bernard und Marie Dufeu finden Sie ausführliche Informationen über die Methode:

http://www.psychodramaturgie.de

Kursfinder

Finden Sie Ihren persönlichen PDL-Sprachkurs

TrainerInnen

Hier geht’s zum Verzeichnis der PDL-SprachtrainerInnen

Lesen Sie mehr

Hier erfahren Sie, wann und wo die nächsten Aus- und Fortbildungen in der PDL-Methode stattfinden