Wie Lieder uns zum Sprechen bringen können – PDL – Projekt in der Sekundarstufe einer deutschsprachigen Schule in Brixen


Der Kurzvortrag bezieht sich auf einen 22-stundigen-Kurs, der im Bereich des größeren Jahresprojekts Offene Klassen für 6 Erstklassen meiner Schule im Schuljahr 2016-2017 durchgeführt wurde. Ausgehend von einigen ausgewählten Versen aus dem Text zweier Lieder haben die Schüler/Innen, mit der Hilfe von PDL-Techniken und Übungen, Charaktere, Situationen, Orte geschaffen, kurze und längere Texte wie Briefe, sms, email, Werbungen, Zeitungsartikel geschrieben, Dialoge durchgeführt, Konflikte gelöst usw.
Der Kurs ist spannend und voller Überraschungen gewesen, hat den schwächeren Schülern/Innen Mut und Sicherheit gegeben, ihre Hemmungen zu überwinden und sich auch mündlich vor den anderen zu äußern. Im Laufe des Kurses, nach Absprache mit den Schülern/Innen, wurden einige schriftliche und mündliche Übungen bewertet, da der Kurs Bestandteil des Programmes des 1. Semester war.
Im Vortrag versuche ich die wichtigen Schritte dieses Projekts zu erklären und einige PDL-Techniken, die hier verwendet wurden, kurz zu beschreiben.


Dott.ssa Cristina Corbetta, Studium in Fremdsprachen und Literaturen an der UNI IULM, Mailand; unterrichtet seit 13 Jahren Italienisch L2 an einer OS für Wirtschaft,  Tourismus und Kommunikation in Brixen, Südtirol. 2014 Abschlussarbeit für die Lehrbefähigung an der Uni Bozen LUBE mit dem Titel ‘La motivazione come premessa dell’apprendimento delle lingue attraverso le tecniche di Psicodrammaturgia Linguistica’ (Motivation als Voraussetzung für das Lernen von Fremdsprachen durch den Einsatz von PDL-Technikern). 2012-2013 PDL-Ausbildung in Malcesine am Gardasee bei acontatto. Seitdem Integration der PDL in ihren Sprachenunterricht. Seit 2004 zahlreiche Fortbildungskurse im Bereich Italienisch als Zweitsprache; besonderes Interesse u.a. für Kreatives Schrieben, Italienisch mit der Kunst, Simulation Global, Theater, und Flipped Classroom.
„Zweisprachigkeit ist ein sehr aktuelles und ‘heißes‘ Thema in Südtirol, und deshalb ist es meine Herausforderung geworden, die Italienische Sprache meinen Schülern/Innen, auch durch die PDL-Methode, nicht nur beizubringen, sondern auch lieben zu lassen. Zu diesem Zweck probiere ich in meinem Unterricht neue Unterrichtsstrategien und Lehr-und Lernmethoden aus.“