Improvisieren und kommunizieren: 
Wie Sie mit Improspielen den Sprachunterricht lebendiger gestalten.

Beim Improvisations-Theater geht es darum, ohne vorbereiteten Text und mit Hilfe von Inspirationen aus dem Publikum auf die Bühne zu gehen und kleine Szenen oder lange Geschichten zu entwickeln. Aufgrund ihres spielerischen, offenen Zugangs und ihrer positiven Herangehensweise sind die Übungen und Spiele aus dem Improtheater eine tolle Ergänzung zu den PDL-Methoden; denn auch hier bekommen wir eine Vielzahl an Möglichkeiten, um in verschiedenen kommunikativen Situationen Sprache zu verwenden. Wir werden viel Spaß haben und alle Übungen auch gleich ausprobieren. Nach diesem Workshop kennen Sie Warmups und Energizer für zwischendurch, sowie ein paar Übungen bei denen Ihre KursteilnehmerInnen lernen, mit viel Spaß in kommunikativen Situationen Sprache zu verwenden.

Mag. Marcus Czerwenka-Wenkstetten studierte Psychologie, Kommunikationswissenschaften und Politikwissenschaften, arbeitete als Journalist, Radiomacher und Texter, unterrichtet DaF/DaZ und Fremdsprachen, spielt und unterrichtet seit 10 Jahren Improvisationstheater. www.12vorFuchs.org; www.TextundTon.at