„Hilf mir, es selbst zu tun“… Wie sich Methoden der Montessori
Pädagogik und der PDL ergänzen können


Selbstbestimmt lernen, mit Freude und im eigenen Rhythmus. Das ist Lernen, wie es die PDL und die Montessori Pädagogik verstehen. Doch die Realität in unseren Schulen sieht oft anders aus. Dabei ist es besonders im Fremdsprachenunterricht wichtig, dass Schüler in eine neue Sprache ohne Druck und ohne Sprechhemmungen einsteigen können. Leider kommt im Sprachunterricht gerade die Kommunikation zwischen Grammatik und schriftlichen Übungen oft zu kurz. Dieser Workshop gibt Ihnen Tipps und Anregungen, wie Sie den Fremdsprachenunterricht in der Schule mit Übungen aus der PDL und der Montessori Pädagogik lebendiger und kommunikativer gestalten können.


Heike Papenfuss, Studium der Romanistik und Theaterwissenschaft; Journalistin für Print und TV; Buchautorin; Montessori Fremdsprachenausbildung für Primar- und Sekundarstufe (2015/16); Ausbildung zur PDL – Sprachtrainerin bei Bernard Dufeu (2015). Train-the-trainer-Ausbildung bei Bernard Dufeu (ab Herbst 2017); ein Jahr Französisch und Spanischunterricht in einer Montessori Schule. Französisch- und Spanischkurse für Jugendliche und Erwachsene; Deutschunterricht für Flüchtlinge. www.rederei-sprachkurse.de